Bewegung

 

Radeln für den guten Zweck

 

Seit 2007 wird bei FAHNENGÄRTNER fleißig gesammelt - und zwar Kilometer um Kilometer für den guten Zweck. Jene Mitarbeiter, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, können ihre erstrampelten Kilometer gegen bare Münze eintauschen. Unser Chef, Ing. Gerald Heerdegen zahlt pro gefahrenen Kilometer EUR 0,10 in einen Topf. Am Ende des Jahres wird der erradelte Betrag dann an regionale Institutionen und Familien gespendet. Im Zuge dieses Programmes erhielten wir im Rahmen eines Wettbewerbes "bike2business-Österreichs fahrradfreundlichste Unternehmen" vom Lebensministerium, der Wirtschaftskammer und der Kronen-Zeitung im Rahmen der Rad-Gala im Palmenhaus in Wien eine Auszeichnung in der Kategorie Originalität!
Unser Senior-Chef KR DI Volker Heerdegen konnte diesen Preis aus den Händen von Vera Russwurm übernehmen!

 

Aus "Radeln für den guten Zweck" wurde im Jahr 2009 "Bewegung für den guten Zweck"!!!

Nachdem wir in den letzten Jahren eifrig und durchaus erfolgreich, Fahrradkilometer gesammelt haben, konnten ab sofort auch alle mitmachen, die sich nicht nur auf das Fahrrad beschränken wollten!

Da verschiedene Sportarten in ihrer Belastung nicht miteinander vergleichbar sind (jede für sich aber positive Auswirkungen hat) haben wir beschlossen, nicht mehr die Leistung an sich, sondern rein die DAUER der BEWEGUNG zu erfassen. WIR SAMMELN ALSO ZEIT!!!
Es ist nicht ausschlaggebend, ob man Rad fährt, läuft, Tennis spielt, Berge besteigt oder spazieren geht - wichtig ist die Zeit, wie lange man etwas tut.
Somit wurde die Basis geschaffen, dass JEDER im Betrieb seinen Teil für die gute Sache beitragen und für den eigenen gesunden Körper tun kann!