Siebdruck oder Digitaldruck - Was ist besser?

 

Generell kann man sagen, dass vor allem die Stückzahl sowie das Druckbild darüber entscheiden, ob eine Fahne im Digital- oder im Siebdruck bedruckt wird. Um einen 100%igen Durchdruck zu gewährleisten, ist nach wie vor der Siebdruck die unbesiegte Druckart.

Auf Grund der Schnelllebigkeit des Marktes und immer kürzeren Lieferzeiten bieten viele Anbieter von Fahnen hauptsächlich Digitaldrucke an, wobei der Durchdruck darunter leidet. D.h. die Rückseite der Fahne ist zumeist wesentlich heller. Hierauf muss beim Kauf einer Fahne auf jeden Fall geachtet werden. Auch wenn der Preis für Fahnen im Durchdruck höher ist, sollte man sich für diese Variante entscheiden. Der Eindruck des Gesamtbildes "Fahne" bleibt damit gewahrt. Der Preis spielt bei der Auswahl für den Kunden natürlich eine große Rolle. Die Unterscheidung der Angebote wird immer schwieriger. Für die Auswahl des richtigen Druckverfahrens beim Fahnendruck gelten mehrere Kriterien.
 

 

Kriterien zur Entscheidung "Sieb- oder Digitaldruck"

 

1. Lieferzeit
Je kürzer die Lieferzeit desto eher Digitaldruck. Wenn größere Stückzahlen an Fahnen benötigt werden, sollte man auf jeden Fall früh genug disponieren und bestellen. Im Siebdruck sind produktions-bedingt längere Lieferzeiten einzukalkulieren. Je nach Jahreszeit zwischen 3 und 5 Wochen ab Klärung der Details und Eingang der Druckdaten beim Lieferanten.
  

2. Druckbild
Je höherfärbig bei geringer Stückzahl desto eher Digitaldruck. Der Grund: Im Digitaldruck benötigt man keine Schablonen. Der Druckaufwand ist geringer und daher sind die Preise niedriger. Den etwas schwächeren Durchdruck und eine mögliche schlechtere Wetterechtheit der bedruckten Fahnen muss man dabei in Kauf nehmen.

 

3.Stückzahl
Je mehr Fahnen bedruckt werden sollen, desto eher Siebdruck. Je weniger desto eher Digital v.a. bei hochfärbigen Drucken. 

 

4. Anwendung: Außen oder Innen
Hierzu ist anzumerken, dass die Qualität der Digitaldrucke auf Stoff in punkto Lichtechtheit in den vergangenen Monaten zugenommen hat. Der Siebdruck weist aber generell höhere Lichtechtheiten auf. Selbst wenn im Digitaldruck Bluewoolstandards von 7-8 angegeben werden, ist der Siebdruck besser. Der Grund dafür liegt schlicht darin, dass wesentlich mehr Farbe von der Faser aufgenommen werden kann, da mit einem großen Farbüberschuss gearbeitet wird. Je mehr Farbstoffmoleküle eingelagert sind, desto länger hält auch der Farbeindruck dem Verbleichen durch UV- und Ozoneinwirkung Stand.

 

5. Preis
Abhängig von Stückzahl, Größe, Druckbild (Farbigkeit), Konfektion, Druckart